Gotlind Weigel

1932
in Georgenburg (Ostpreussen) geboren
1945 - 1949
Flucht in den Westen, Schulbesuch
1949 - 1952
Töpferlehre, zeitbedingt in versch. Werkstätten
1952 - 1954
Gesellentätigkeit in Werkstatt Uhlemeyer, Hannover
1954 - 1956
Tätigkeit in baukeramischem Betrieb, Sevelen
1956 - 1958
Studium in der Meisterklasse von Hubert Griemert, Höhr-Grenzhausen
1954 - 1959
Mitarbeit in der Werkstatt Elfriede Balzar-Kopp
1957
Meisterprüfung in Koblenz
1958 - 1959
Mitarbeit in Werkstatt Rolf Weber, Simmershausen
1959 - 1960
künstlerische Leitung der Meilinger Werkstätten
1961 - 1967
gemeinsames Studio mit Gerald Weigel in Mainz
1967 - 1973
gemeinsames Studio mit Gerald Weigel in Nisterau/Ww.
seit 1973
gemeinsames Studio mit Gerald Weigel in Gabsheim

Auszeichnungen:
2006 Mainz, Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-
Pfalz, zus. mit Gerald Weigel
1999 Mainz, Gestaltungspreis des Handwerks in Rheinhessen
1980 Mainz, Staatspreis für das Kunsthandwerk
Rheinland-Pfalz, zus. mit Gerald Weigel
1979 Höhr-Grenzhausen, Westerwaldpreis, 3.Preis
1974 Mainz, Staatspreis für das Kunsthandwerk
Rheinland-Pfalz
1969 München, Bayerischer Staatspreis
zus. mit Gerald Weigel
1967 Istanbul, Intern. Keramik, Silbermedaille
zus. mit Gerald Weigel
1966 Stuttgart, Internationales Kunsthandwerk Auszeichnung zus. mit Gerald Weigel
1965 Nürnberg, Alexander-Guilleaume-Preis
1964 Mainz, Förderpreis für das Kunsthandwerk in
Rheinland-Pfalz

Arbeiten in zahlreichen Museen und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland

Teilnahme an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

Kataloge:
"Gerald und Gotlind Weigel - Keramik", 2005
"Gerald und Gotlind Weigel - Keramik", 1996
- beide Kataloge sind in der Galerie forum erhältlich.